Raiffeisenbank Wattens spendet € 3.000,00 an bedürftige Familien in der Region

Zur Weihnachtszeit steht für die Raiffeisenbank Wattens soziale Verantwortung und Engagement an oberster Stelle. Deshalb wurde am 09.12.2016 ein Weihnachts-Benefizstand organisiert und eine Spende von € 3.000,00 für soziale Zwecke in der Region an die örtlichen Bürgermeister übergeben.

 

Benefizstand und RBWerkstatt

Gemütliches Beisammensein für einen guten Zweck – unter diesem Motto wurde am 19.12. ein Benefizstand direkt vor der Raiffeisenbank Wattens veranstaltet. Bei weihnachtlicher Blasmusik, selbstgemachten Lebkuchen und einem wärmenden Getränk wurde die Vorweihnachtszeit sichtlich genossen. Alle Einnahmen wurden zu 100% für soziale Zwecke in der Region gespendetGemütliches Beisammensein für einen guten Zweck – unter diesem Motto wurde am 09. Dezember 2016 ein Benefizstand direkt vor der Raiffeisenbank Wattens veranstaltet. Bei weihnachtlicher Blasmusik der Musikkapelle Fritzens, selbstgemachtem Eierlikör und einem wärmenden Getränk wurde die Vorweihnachtszeit sichtlich genossen. Alle Einnahmen aus den freiwilligen Spenden wurden zu 100% dem Projekt „Das Christkind hat mich nicht vergessen“ gespendet. 3 Unternehmen aus der Region mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisenbank Wattens bescherten somit zahlreichen Familien und Kindern ein schönes Weihnachtsfest.

Als zusätzlichen Benefizbeitrag trafen sich die Mitarbeiter zur sogenannten „RBWerkstatt“ – rund 120 Flaschen selbstgemachtem Eierlikör wurden in ehrenamtlicher Tätigkeit von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Raiffeisenbank Wattens hergestellt. Die Eierliköre wurden beim Adventmarkt in Wattens und am Benefizstand gegen freiwillige Spenden ausgegeben.

 

 

Weihnachtsspende an die Gemeinden

Zusätzlich zu den Einnahmen aus freiwilligen Spenden übergab die Raiffeisenbank Wattens eine Weihnachtsspende in Höhe von € 3.000,00 den Bürgermeistern der Gemeinden Wattens, Fritzens und Wattenberg. Diese wird zur Unterstützung bedürftiger Familien in der Region verwendet.

cfgh

Foto: Bernhard Graf